Klavier oder Digitalpiano

Die Frage, ob man sich besser ein akustisches Klavier oder ein E-Piano bzw. Digitalpiano kaufen sollte, wird mit der zunehmenden Entwicklung der Elektronik und der damit einhergehenden Verbesserung der Digitalpianos immer schwieriger zu beantworten.

Zunächst sollte man sich die Vor- und Nachteile der jeweiligen Variante vor Augen halten: Ein Digitalpiano ist tendenziell günstiger in der Anschaffung, leichter zu transportieren, braucht nicht gestimmt zu werden, lässt sich leise stellen oder mit Kopfhörer spielen und verfügt in der Regel noch über andere Stimmen wie z. B. Orgel, Cembalo, E-Piano etc.

Für das akustische Klavier spricht jedoch die nach wie vor deutlich größere Musikalität in Form seiner Ausdrucksvielfalt und seines Nuancenreichtums. Es hat eine viel ausgewogenere Klangentfaltung und größere Bandbreite der Tongestaltungsmöglichkeiten. Ausserdem hat es beim Vergleich der Wertentwicklung die deutlich besseren Karten. Denn auch ein Digitalpiano kann sich dem Wertverfall elektronischer Geräte nicht entziehen.

Neben den eben genannten Vor- und Nachteilen sollte man die Aufmerksamkeit vor allem auf das Einsatzgebiet des zu kaufenden Instrumentes richten. Jemand, der klassiches Klavierspiel erlernen möchte, sollte möglichst ein akustisches Klavier bevorzugen. Trotz der großen Fortschritte der Digitalpianos sind sie auf dem Gebiet nach wie vor einfach kein voller Ersatz für ein Klavier. Die Ausdrucksstärke des Spielens auf einem akustischen Klavier wird von Digitalpianos bislang nicht erreicht.

Bei jemandem, der weniger Wert auf eine klassische Klavier-”Karriere” legt, der einfach Spass an Musik und zudem noch an Unterhaltungselektronik haben will, könnte die Präferenz dann schon anders aussehen, insbesondere, wenn erstmal ohne größeren Transportaufwand probiert werden soll, ob man sich fürs Musizieren am Klavier bzw. Digitalpiano dauerhaft begeistern kann.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass das akustische Klavier in der Regel nach Möglichkeit die erste Wahl sein sollte. Jedoch kann ein Digitalpiano sehr viel Spass bereiten mit seinen unterschiedlichen Stimmen, der Möglichkeit, beispielsweise eine Begleitung aufzuzeichnen und auf diese Weise vielstimmig zu spielen etc. Man kann Digitalpianos daher eher als Ergänzung zum akustischen Klavier denn als Ersatz sehen.

Comments are closed